Werde Attentäter!

Abonniere "Kooperationsanfragen aus der Hölle" und du wirst über die neuesten Geschichten und Attentate informiert.

Eine Kooperation getarnt als Blogparade zum Valentinstag

Aufgabe/Anfrage

  • Schreibe einen Blogartikel zu unserer Blogparade zum Thema Valentinstag.
  • Von der Art des Link und einer Kennzeichnung ist keine Rede, also ist es meiner Meinung nach ein do-follow Link ohne Werbekennzeichnung.
  • Ich erhalte einen 20€ Gutschein für den Onlineshop des Auftraggebers und zusätzlich nehme ich an einer Verlosung teil.

Nimm an unserer Blogparade teil und mach auch direkt noch etwas Werbung für uns!

Mein Name ist Josy Vondenhoff und ich blogge auf www.dasfraeuleinwunder.de über Geschenke Ideen und coole Gadgets zum Verschenken an deine Liebsten und an dich selbst. Ich blogge noch nicht lange, aber ich habe trotzdem schon einiges erlebt von frechen Kooperationsanfragen à la “Wir sind ein Start up ohne Budget” bis hin zu Anfragen à la “Du kannst dieses Produkt mit 30% Rabatt testen”, aber diese Anfrage toppt bisher alles.

Vor ein paar Tagen hat mich eine Anfrage von einem bekannten und großen Onlineshop erreicht, die mich richtig sprachlos macht und einfach nur megadreist ist. Ich habe bereits einmal mit dieser Firma zusammen gearbeitet und weiß daher ganz genau, dass sie auch anders können.

Zuerst einmal die Original-Mail, die ich bekommen habe, inklusive aller Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie der angegebenen Formartierung:

“Valentinstag Blogparade – Printable Geschenkverpackungen, die mitten ins Herz gehen!

Der große Tag der Liebe steht wieder bevor und wir machen uns wieder auf die Suche nach allen Valentinstag-Liebhaber und diejenigen, die einfach ihre beste Freundin beschenken! Wir haben für euch nämlich coole printable Geschenkverpackungen gezaubert, die mitten ins Herz treffen! Egal mit wem und wie ihr euren Valentinstag verbringt – wir wollen es wissen! Und das Beste dabei ist, du kannst zwei Übernachtungen in einem **** Hotel deiner Wahl gewinnen!

Also an die Tastatur und los geht’s – inspirieren andere mit deiner originellen ***** Geschenkverpackung und zeig uns auf deinem Blog was für dich Valentinstag ist!

Wie funktioniert’s?

1) Drucke dein bevorzugtes Geschenkpapier ganz einfach in unserem Blogbeitrag (Link entfernt) in deiner Wunschgröße (A4 oder A3) aus.

2) Finde deine drei Lieblings-Valentinstags Geschenke von *****, zeige sie in deinem Beitrag und verlinke auf die Valentinstag Geschenke Kategorie (Link entfernt).

3) Sag uns in welchem der ***** Hotels du gerne übernachten möchtest.

4) Gestalte deinen Valentinsbeitrag unter dem Motto “Valentinstag Geschenkverpackungen die mitten ins Herz gehen!” und zeige allen mit unserem Printable wie cool Geschenke aussehen können.

5) Linke auf diesen Blogpost und poste deinen Link zum Beitrag als Kommentar.

Und was hast du davon?

• Jeder Teilnehmer bekommt einen 20 Euro ***** Gutschein für’s mitmachen. Damit könnt ihr euch dann auch gleich selbst ein kleines Valentinstagsgeschenk machen.

• Außerdem verlosen wir unter allen Teilnehmern 1×2 Übernachtungen inklusive Frühstück für zwei Personen in einem ***** Hotel deiner Wahl (auf Anfrage und Verfügbarkeit außerhalb der Messezeiten).

• Dazu erhält der Gewinner noch ein ***** Paket im Wert von 150€ oben drauf!

• Am Schluss gibt es eine Zusammenfassung aller Beiträge in einem Blogbeitrag, in welchem wir die Teilnehmer und ihre Beiträge vorstellen und verlinken.

Die ganze Sache mit der Liebe findet bis zum 14. Februar statt! Vergiss nicht den Link zu deinem Beitrag hier (Link entfernt) in den Kommentaren zu posten!”

Meine Meinung dazu: Die Anfrage wurde vermutlich als Massenmail verschickt und handelt eigentlich von einer Blogparade zum Thema Valentinstag. Aber im Laufe der Mail merke ich recht deutlich, dass irgendwas daran nicht stimmt. Ich soll nicht nur auf den Blog der Firma verlinken, sondern auch auf den Onlineshop und meine drei Lieblingsgeschenke in meinem Blogartikel zeigen. Hmm, ok, interessant. Aha, am Ende wird mir aufgelistet, was ich davon habe. Ich bekomme einen 20€ Gutschein, womit ich mir selbst ein Geschenk machen kann. Wow, das ist aber nett. Außerdem nehme ich an einer Verlosung für ein Kurzaufenthalt in einem Hotel teil und gewinne dann noch ein Geschenkepaket des Onlineshops im Wert von 150€. Hmm, naja, wenn ich Glück habe, ist ja eines meiner Lieblingsartikel dabei.

Wieviele werden wohl darauf reinfallen und da mitmachen?! 100 Blogger? 200 Blogger?! Oder noch viel mehr?! Die Chance, diese “Blogparade” zu gewinnen ist also relativ klein bzw du weißt noch nichtmal genau wie hoch deine Chance überhaupt ist. Egal, für die Firma lohnt sich das in jedem Fall, da viele Produkte vorgestellt werden und sie jede Menge Backlinks einstreichen kann. Also Werbung ohne Ende und das für ein Minimum an Kosten, die sich zudem noch steuerlich absetzen lassen.

Liebe/r Blogger/in, bitte lass dich nicht verarschen und ausnutzen. Im schlechtesten Fall schreibst du deinen Artikel für 20€ und deine Blogartikel sind definitiv mehr wert als das, auch wenn du eine geringe Reichweite hast. Natürlich ist es deine Entscheidung, was du machst, aber wenn du dich hier unter Wert verkaufst, läufst du Gefahr, dass du es immer wieder tust. Sollte dich diese Firma dann noch einmal wegen einer Kooperation anschreiben, wird es auch schwerer, einen höheren Preis durchzusetzen.

Fazit: Diese Anfrage liest sich zwar wie eine Blogparade, aber es ist eine Kooperation, bei der du nichtmal ein halbwegs annehmbares Honorar erhältst. Darüber hinaus wird überhaupt nicht auf das Thema do/no follow oder eine Kennzeichnung eingegangen. Das bedeutet, dass du deinen Beitrag nicht kennzeichnest und im schlimmsten Fall dein Blog von Google abgestraft werden würde, weil du die gegen die Richtlinien verstößt. Und wenn du kein no follow Attribut in den Link einsetzt, ist dein Link automatisch ein do follow Link, der für die Auftraggeber sehr wertvoll ist. Ich habe auf diese Mail nicht geantwortet, da mir weder die Mühe noch die Zeit es wert sind, aber ich möchte unbedingt mit meinem Blogartikel andere vor so einer Masche warnen und informieren.

Bildquelle: picjumbo

Post Author
Josy Vondenhoff
Josy Vondenhoff bloggt auf www.dasfraeuleinwunder.de über Geschenke Ideen und coole Gadgets zum Verschenken an die Liebsten und an sich selbst.

Comments

1 Kommentar
  1. posted by
    Sabienes
    Jan 19, 2018 Reply

    Haben die nicht noch darauf hingewiesen, dass du mit einem solchen Artikel deinen Lesern einen Mehrwert bieten würdest? 😉
    LG
    Sabienes

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.