Werde Attentäter!

Abonniere "Kooperationsanfragen aus der Hölle" und du wirst über die neuesten Geschichten und Attentate informiert.

Mach mal kostenlos Werbung

Aufgabe/Anfrage

  • Einen Beitrag erstellen
  • Einen Banner schalten
  • Keine Rechnung stellen
  • 20 Dollar Vergütung

Mach mal bisschen Werbung – Rechnung brauchen wir keine!

Die Weihnachtszeit steht vor der Tür. Das merkt man nicht nur an der Kälte und dem ständig auf und ab laufendem Last Christmas. Nein, das merkt man auch daran, dass das E-Mail-Postfach über geht. Beinahe platzt. Und ich mit dem sortieren der Mails nicht mehr nachkomme. Dabei gibt es so viel wichtigere Aufgaben und Dinge zu erledigen.

Jeden Tag trudeln Kooperationsanfragen ein. Mal 2 mal 10. Klingt erstmal gut oder? Naja, auf viele könnte ich getrost verzichten. Beinahe 80% der aktuellen Anfragen sind ziemlicher Mist – um es schön zu sagen 🙂 Von Aufforderungen – ja, keine Anfragen, sondern wirklich Aufforderungen einen Beitrag zu schreiben. Über Kartons mit irgendwelchen Superfood Pulvern, die unangekündigt in der Redaktion landen. Und Gastbeiträgen von Agenturen mit dofollow Links auf irgendwelche Online Casino Seiten. Bis hin zu kostenlosen Beiträgen inkl. Fotos, Links, Banner und Social Media Posts. Ja, in der Vorweihnachtszeit sind so einige Überraschungen dabei.

In ihrer Kreativität überbieten sich Unternehmen und Agenturen ständig. Schon fast amüsant 🙂

Was sagt ihr dazu?

“E: HI,
D: Guten Tag,

E: We are an german Onlineshop, and we sell prom dresses, wedding dresses, evening dresses on our website. We found your website and would like you to write a Post for us and put our Banner on your Website. We will pay you through Paypal. No bill needed.
D: Wir sind einen deutscher Onlineshop, und verkaufen maßgeschneiderte Brautkleider, Abendkleider, Abiballkleider und Kleider für besondere Anlässe auf unserer Webseite. Wir haben Ihre Webseite gefunden, und wir hätten gern wenn Sie einen Post für uns schreiben könnten und unser Banner auf Ihrer Webseite machen können. Wir werden Ihnen durch Paypal bezahlen. Wir brauchen keine Rechnung von Ihnen zu bekommen.

E: Please read our proposal:
D: Bitte schauen Sie unserer Vorschlag an:

E: INSTRUCTIONS TO WRITE THE POST:
D: Anweisungen um der Post zu schreiben:

1.
E: Write a Blogpost for 20 US $ (post should be in german)
D: Schreiben Sie eine Blogpost für 20 US $ (Post soll auf Deutsch)”

 

Nett oder?

Für 20 Dollar sollen wir unseren 140.000 Leserinnen wunderbare Kleider eines deutschen (naja, das bezweifle ich doch sehr stark) Onlineshops vorstellen. Und einen Banner dürfen wir auch ganz exklusiv und kostenlos schalten. Was für eine Ehre.

Echt jetzt?

Einfach mal ein schön anonymes Massenmail rausschicken und warten bis euch die Blogger die Tür einrennen. Viel Erfolg liebe Agenturen und Firmen. Ohne uns.

Als Fitness und Food Magazin haben wir zwar so gut wie nichts mit Mode am Hut. Aber schön, dass wir euch überzeugen konnten und die Brautkleider vorstellen dürfen.

Zwischendurch ist es zum Lachen. Manchmal zum aus der Haut fahren. Und manchmal fehlen einem einfach die Worte. Solche Mails werden gespeichert und sorgen bei der nächsten Redaktionssitzung für amüsante Minuten. Und das obwohl ich solche Anfragen inzwischen schon seit 2 Jahren bekomme. Es ist immer wieder eine Überraschung dabei. Je mehr Leser und Seitenaufrufe dazu kommen, desto lustiger – oder doch schlimmer wird’s.

Die Zeit auf solche Anfragen zu antworten, nehme ich mir schon lange nicht mehr. Irgendwann hab ich damit aufgehört. Das Problem: Spätestens nächste Woche habe ich dieselbe Anfrage bestimmt wieder im Postfach. Weil ihr wisst ja: Es ist Weihnachten. Da geht doch sicher noch was. Na, da freu ich mich schon 🙂

Bildquelle: ivabalk / Pixabay

Post Author
Lydia
Lydia ist die Gründerin des Online Magazins WE GO WILD. Wenn sie nicht gerade am Tüfteln für neue Beitragsideen ist, liebt sie es zu sporteln, backen und sich mit Online Marketing zu beschäftigen.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.