Werde Attentäter!

Abonniere "Kooperationsanfragen aus der Hölle" und du wirst über die neuesten Geschichten und Attentate informiert.

Bin ich da richtig bei der Vogue?

Aufgabe/Anfrage

  • Einen Nagellack aussuchen
  • Darüber berichten
  • fertig

“Hallo, bin ich da richtig bei der Vogue?…

…Ja guten Tag, ich möchte gerne eine Anzeige bei Ihnen schalten. Ganze Seite bitte. Das geht ja sicher umsonst. Ist schließlich eine Win-Win-Situation für alle. Ich meine, durch unsere Anzeige füllen wir ja auch Ihre Zeitschrift und die Leser profitieren davon. Wir würden Ihnen allerdings einen Nagellack im Wert von 1,79 Euro zukommen lassen, so als großzügiges Goodie und als kleinen Dank. Hey, hallo, warum haben Sie denn aufgelegt?!”

Stellen wir uns diese Situation einmal kurz vor. Zu komisch, oder?! Wie denkt der Trampel von Agenturmensch, er könnte Werbung in einem renommierten Magazin umsonst bekommen? Tja, keine Ahnung. Mein Blog und ich, wir sind sicher nicht VOGUE – aber verfügen doch über eine ansehliche Reichweite und verweilen schon mehrere Jahre im Beautysektor.

So schrieb mich also der Herr vom “jungen, dynamischen Startup mit einem umfangreichen Sortiment an abwechslungsreichen Nageldesign-Produkten und Zubehör” an und wurde dabei auch noch frech. Kleiner Exkurs am Rande: Wenn ich schon “junges Startup” lese, weiß ich eigentlich im Vorfeld, was gleich kommt. Bitte gib mir alles, ich zahle nichts. Mach mich bekannt – Budget habe ich aber keins. Ähnlich also auch bei diesem Shop.

Auf meine Anfrage, welche Vergütung denn vorgesehen sei, kam folgende Antwort: “Eigentlich beantwortet man eine Frage nicht mit einer Gegenfrage. […] Der Plan unsererseits ist ja, dass du ein Produkttesting für uns machst und darüber bloggst. Die Produkte bekommst du natürlich von uns zur Verfügung gestellt, kannst sie dir aber selber aussuchen. ”

Vielen Dank, ich mag das ja, wenn man mich belehrt wie ein kleines doofes Kind. Habe ihm meine Preisliste geschickt und wie man sich vorzustellen vermag, nie wieder etwas von ihm gehört.

© Bildquelle: https://www.marie-theres-schindler.de/

Post Author
Marie-Theres
Marie, 27 Jahre und studiert MA Germanistik mit Schwerpunkt Sprachwissenschaft an der Universität Kassel. Beruflichin der Unternehmenskommunikation & Marketing tätig betreibt sie einen Beauty Blog.

Comments

2 Comments
  1. posted by
    Kristina
    Jan 16, 2018 Reply

    Da müsste ich glatt lachen, wenn es nicht so traurig wäre. Nach den Worten “junges Start-Up” bin ich auch immer schon versucht die Mail direkt zu löschen. Schade, dass es einige immer noch nicht kapiert haben…Die Bademodenanfrage im November habe ich übrigens auch bekommen.
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

  2. posted by
    Dorie
    Jan 17, 2018 Reply

    Ja, kenne ich auch. Dreistigkeit ist dann sowieso Ende vom Gelände!
    Liebe Grüße, Dorie
    http://www.thedorie.com

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.