Werde Attentäter!

Abonniere "Kooperationsanfragen aus der Hölle" und du wirst über die neuesten Geschichten und Attentate informiert.

Werde Autor

Werde Autor und teile mit uns deine Geschichte und Erfahrung zum Thema “Kooperationsanfragen aus der Hölle”. Live und in Farbe auf diesem Blog.

 

Rechtliches
Hinweis von RA Paul Link / linklegal – Kanzlei für Wirtschaftsprivatrecht, Hamburg https://linklegal.de:
“Grundsätzlich dürfen Unternehmen auch im Internet unter Benennung ihres Namens öffentlich aber sachlich kritisiert werden. Allerdings ergeben sich bei der Abgrenzung von zulässiger und unzulässiger Kritik häufig Schwierigkeiten:

1.) Verboten sind immer unwahre Tatsachenbehauptungen sowie Schmähkritik und Formalbeleidigungen.

2.) Daraus folgt, dass grundsätzlich wahre Tatsachen und Meinungen öffentlich wiedergegeben werden dürfen.

3.) Ob eine Tatsache wahr ist, muss im Streitfall von dem jeweiligen Autor bewiesen werden. Allerdings existiert auch hier noch eine Einschränkung, wonach selbst wahre Tatsachen dann nicht veröffentlicht werden dürfen, wenn die Veröffentlichung allein dem Zweck dient, dem betroffenen Unternehmen wirtschaftlich zu schaden.

Da die Abgrenzung tatsächlich immer eine Frage des Einzelfalls ist, sind auch die Gerichtsentscheidungen hierzu leider vielfältig und nicht immer übereinstimmend. Um juristische Auseinandersetzungen zu vermeiden, empfehle ich Ihnen daher, die Gegenseite nicht namentlich – auch nicht per Link – zu benennen.”

KONTAKT